Dachverband der

Luftsportvereine in Schleswig-Holstein

Mitglied im Deutschen Aero-Club

und im Landessportverband Schleswig-Holstein

Aktuelles (Archiv)

Am 25.02.2021 trat die vom Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung erstellte Bekatmachung über "Besondere Voraussetzungen zur Erteilung von Flugverkehrskontrollfreigaben für Segelflüge im Luftraum Klass C Hamburg" in Kraft.

.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Liebe Fliegerkameradinnen und Fliegerkameraden,  

am 23.Dezember 2020 wurde wenn auch nicht völlig überraschend, aber nicht nachvollziehbar die Absenkung des Ringes Luftraum „C“ von 4.500 ft auf 3.500 ft bekannt gegeben.  ...

Liebe Freunde des Luftsports in Schleswig-Holstein,

das Jahr 2020 geht zu Ende, und damit ist es Zeit für einen Rückblick.

Es war ein schwieriges Jahr in vielerlei Hinsicht, insbesondere natürlich wegen Corona. Die Pandemie wurde anfangs ...

Liebe Luftsportlerinnen und Luftsportler,

zum zweiten Mal in diesem Jahr wird das öffentliche und private Leben als Folge der Corona-Pandemie drastisch heruntergefahren.

In Schleswig-Holstein werden...

Die Premiere ist gelungen: Die Luftfahrtbehörde Schleswig-Holsteins hat als erste bundesweit eine Auffrischungsschulung für Lehrberechtigte als Videokonferenz zugelassen.

Personelle Wechsel bestimmten die Jahresversammlung des Luftsportverbandes SH in Kropp. Präsident Martin Busch (l.) verabschiedete die Vizepräsidenten Elke Fuglsang-Petersen und Thomas Liebelt, die nicht wieder für den Vorstand kandidierten.

Die Flugschule im Norden (FIN) des Luftsportverbandes SH hat erstmalig für seine angeschlossenen Vereinsflugschulen einen Kursus für Motorfluglehrer organisiert. Vier Fluglehrer-Anwärter haben sich dafür zusammengefunden, drei vom Flugsport-Club Neumünster (FSCN) und einer von der Sportfluggruppe Leck.

Die Geschichte erzählt vom Streit um die Zukunft des von Familie Hansen betriebenen Flugplatzes Heide-Büsum (EDXB). Gedreht wurde aber auch auf dem Flugplatz in St. Peter-Ording (Foto) und auf Helgoland. Ingo von Oven, Mitglied im Flugsportverein Heide-Büsum, berichtet von der Arbeit des Filmteams.

Liebe Fliegerkameradinnen und Fliegerkameraden in Schleswig-Holstein,
 
die Flugsaison 2020 geht allmählich ihrem Ende zu, die Corona-Saison 20/21 scheint gerade wieder zu beginnen.
 
Die Erinnerungen an die Einschränkungen, die wir im Frühjahr nicht nur in Bezug auf die Ausübung unseres Sportes hinnehmen mussten, sind noch frisch. Und schon wieder erleben wir stark ansteigende Infektionszahlen und erneut punktuelle Einschnitte in unser gewohntes Leben.
 

Die schönste Nachricht vorweg: Im Wettbewerb hat es keinerlei Zwischenfälle gegeben, und am Ende sind auch alle heil daheim angekommen. Mit 33 Crews bot die Rallye zwischen den Meeren ein großartiges Teilnehmerfeld. Und die Sportfluggruppe Husum erntete von allen Seiten Lob nicht nur für die herzliche Aufnahme am Platz in Schwesing, sondern ebenso für ihre vorbildliche Organisation.

Anfang Juni stand es fest: In Schleswig-Holstein können Sport-Wettbewerbe unter Beachtung limitierter Besucherzahlen (100 im Freien) und der entsprechenden Auflagen und Hygienekonzepte wieder stattfinden. Damit war der Weg frei für die zweite Einladung zur Rallye zwischen den Meeren am Flugplatz Husum-Schwesing – nunmehr für den 14. bis 16. August 2020.

 

Luftsport in Schleswig-Holstein ist laut Verordnung des Landes ab 4. Mai 2020 wieder erlaubt. Dafür gelten aber Einschränkungen und klare Hygiene-Regeln, um alle Beteiligten vor Ort und die Bevölkerung vor dem Corona-Virus zu schützen. Der Vorstand des Luftsportverbandes SH und die Mitglieder hatten dazu einen Leitfaden entwickelt – als Entscheidungshilfe für die Landesregierung.

Hans-Jakob Tiessen, Präsident des Landessportverbandes schreibt an die Mitglieder des Beirates im​ Landessportverband Schleswig-Holstein:

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit Wochen halten uns die Corona-Pandemie und die gravierenden Einschränkungen für den Sportbetrieb des Landes in Atem. Die täglich neuen Entwicklungen und Einschätzungen ...

Der Vorstand des Luftsportverbandes SH setzt sich bei der Politik für ,,sportartspezifische Übergangsregelungen bei geringstmöglichem Ansteckungsrisiko” ein. Ein entsprechendes Schreiben wurde heute an das Innenministerium, das Verkehrsministerium sowie an unsere Landesluftfahrtbehörde gerichtet.

Den vollständigen Wortlaut der Schreiben finden Sie hier.

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (unsere Landes-Luftfahrtbeörde) erlässt am 25.03.2020 gemäß Art. 71 Abs. 1 der Verordnung (EU) 2018/1139 i. V. m. § 106 Abs. 2 LVwG die folgende Allgemeinverfügung

legal_stuff

Präsident Martin Busch hat sich sich am 03.04.2020 im Namen der Schleswig-Holsteinischen Luftsportler an Frau Barbara Ostmeier, MdL und Sprecherin für Sport-, integrations- und Flüchtlingspolitik, gewandt. Den Brief im Wortlaut findenSie hier.

Am selben Tag kam von Frau Ostmeier diese Antwort.

Zum Schutz vor Corona verbietet das Land SH Touristen den Zutritt zu Inseln und Halligen vor der nordfriesischen Küste. Der Kreis Nordfriesland schließt jetzt ein letztes Schlupfloch: den Luftweg. Ab sofort ist die Beförderung von Personen mit Zutrittsbeschränkungen zu den Inseln Föhr, Amrum, Sylt und Pellworm per Flugzeug untersagt.

Ein 26-jähriger Fallschirmspringer aus Kiel ist Deutscher Meister im Canopy Piloting (Fallschirmfliegen), Silbermedaillengewinner beim Freestyle World Cup im Canopy Piloting 2019 und Rekordhalter in der Kategorie Speed im Canopy Piloting.

Liebe Fliegerkameradinnen und Fliegerkameraden,
im Flugsicherheitsbrief 1/2019 hatte ich Sie und Euch darüber informiert, dass ich bei immer noch unbesetzter Stelle eines Flugsicherheitsreferenten im DAeC die Arbeit auf Landesebene so angehen möchte, dass sie später möglichst nicht im Widerspruch zur Arbeit auf Bundesebene steht. ...

claus_cordes

Am Abend des 6. Mai 2019 war Stefan Delfs im Luftsportverein Kreis Segeberg für den 7. Mai eine günstige Wetterlage aufgefallen. Die drei erfahrensten Streckenflugpiloten des Vereins wollten die nutzen. Pressereferent Karsten Wilkening fasst den spannenden Tag zusammen.

 

winter_delfs

Eigentlich träumt Björn schon lange von einem Flug um Berlin herum, aber dafür muss man in Schleswig-Holstein ganz früh aufstehen und extrem gutes Wetter bis an die polnische Grenze vorfinden. Dass solch eine Wetterlage an einem Wochenende ein bisschen was von Lotto-Glück hat, macht das Spiel umso spannender.

 

im DuoDiscus

Liebe Fliegerkameradinnen und -kameraden im Land zwischen den Meeren,
wie sicher einige von Ihnen/Euch wissen, wurde ich auf der Ordentlichen Mitgliederversammlung
des Landesverbandes am 24.März in Uetersen zum Referenten für Flugsicherheit gewählt. ...

claus_cordes

Der neu gewählte DAeC-Präsident Stefan Klett rät im Interview zu engerem Kontakt zu Entscheidern ...

DAeC-Präsident Stefan Klett

Die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innnovation (Luftsicherheitsbehörde) bittet darum, den Antrag auf Wiederholungsüberprüfung bereits drei Monate vor dem im Bescheid genannten Ablaufdatum zu stellen.

legal_stuff

Sie führten durch den Informationsabend im Conventgarten in Rendsburg (v. l.): Frank Dörner, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Andreas Braasch, Experte für Luftfahrtversicherungen, Dr. Frank Liemandt, Marketing- und PR-Profi, sowie Martin Busch, Präsident des Luftsportverbandes SH. Dort ging es um die Frage: "Und was, wenns schief geht?"